Hast   Du   Worte

 

"Die Hummel hat ein Gewicht von 1,2 Gramm bei einer Flügelfäche von 0,7 cm. Nach dem Gesetz der Aerodynamik kann die Hummel nicht fliegen. Die Hummel weiss das aber nicht - SIE FLIEGT EINFACH!"                    

 

Und das mit viel Gebrumm. Kannst du es hören? 


Es steckt viel Wahrheit in den kleinen Dingen. Den Dingen, die wir leider so leicht übersehen. In diesem Kinder Kunst Projekt möchten wir gemeinsam mit euch "zwischen den Zeilen lesen". Mit ein paar Fragen im Gepäck, kommen wir der Sache schnell näher. Wie siehst Du dich selbst? Wie sehen Dich die anderen? Hast Du schon mal darüber nachgedacht, dass es unterschiedliche Sichtweisen gibt? Schau dir die Hummel an! Dick und niedlich macht sie sich scheinbar keinen Kopf darüber, wer oder was zu ihr passt. Woher soll sie es auch wissen? Wie so vieles, muss man das ja auch erst einmal ausprobieren - herausfinden. Vom Hören, sagen ... sollte man sich keine Meinung bilden. Das machst Du besser selbst. Mach Dir einfach (d)ein eigenes Bild! Nur so kommst Du weiter. Denn es geht ja um Dich. Und du bist ein Individuum. Etwas einzigartiges und besonderes! Also musst Du auch für Dich ausprobieren, was alles möglich ist. Denn im Blick hat man "es" nicht" - immer!  

Lies doch mal das Gedicht "Dicke Hummel" von Doris Dackow. Was meinst Du? Wie kam die Hummel auf "diese" Idee? Wir machen uns gerade auch ein Bild. Eigentlich sind es viele Bilder. Wir haben aber gerade erst angefangen und geben dir an dieser Stelle schon mal  ein paar Einblicke. Wie es weiter geht, auch mit den anderen wunderbaren Gedichten von Frau Dackow ... das werdet ihr - schon bald - sehen! 

Dicke Hummel

von Doris Dackow

"Es flog dereinst mit viel Gebrumm sehr eifrig eine Hummel rum.

Beim Parkstift sah sie die Terrasse und fand die Blumen dort echt klasse!

Doch sammelt sie nicht wie die Bienen die für den Honig Menschen dienen.

 

Nein, Nein ... das macht die Hummel nicht. Sie ist zu dick, hat viel Gewicht.

Mit ihrem Rüssel lang und rau bestäubt sie Blüten sehr genau.

So trägt sie zur Vermehrung bei das ist beim Obst nicht einerlei."

 

Die Farbe Gelb, sie leuchtet hell so findet sie die Hummel schnell.

Ein kleines Pflänzchen, zart und fein das sollte wohl die nächste sein.

Tomaten möchten hier entstehen jetzt kann man nur die Blüten sehen.

 

Nun fliegt die Hummel schwer und dick ein wenig plump - kein Wespenchic. Gerade auf die zarte Blüte und sucht hier Einlass -  meine Güte!

Mit diesem runden, dicken Po bleibt sie ja stecken sowieso.

 

Doch diese Hummel ließ nicht los wie kam auf die Idee sie bloß ??

Sie brummte munter vor sich hin und dachte wohl, sie sei schon drin?

Doch wie sie es auch dreht und wendet es stets bei der Körpermitte endet.

 

Die Blüte ist halt doch zu klein da passt niemals die Hummel rein.

Enttäuscht fliegt nun die Schöne weg so hat das schließlich keinen Zweck.

Für diesen Po, das ist klar wär´eine Tulpe wunderbar ..."

Impressionen aus dem aktuellen Kinder Kunst Projekt "Hast du Worte". Eine Kooperation mit kunstspielraum und Doris Dackow 



Wir haben Bilder - im Kopf

Eine Hummel und eine Blume. Wie das zusammenpasst? Vielleicht gar nicht so gut wir du meinst, denn es geht genau genommen um eine dicke Hummel und eine zarte Blüte. Das Gedicht "Dicke Hummel" von Doris Dackow beschreibt dieses Zusammentreffen sehr humorvoll und anschaulich. So viel kann ich an dieser Stelle schon mal verraten. Gemeinsam mit Kindern lesen wir Gedichte, machen uns Gedanken und werden selber kreativ. Wir philosophieren, experimentieren und gestalten, um uns beispielsweise auch in die Lage einer Pflaume zu versetzen, die sich schön, oval und anfangs bestimmt noch etwas grün hinter den Ohren, von einer anderen Pflaume nicht trennen möchte. Mit dem Titel "Anhänglich" beschreibt Frau Dackow ebenfalls sehr bildhaft, wie es sich für eine Pflaume - oder auch zwei - anfühlt, so hoch oben, mit dem Blick auf die Schwarzwälder Berge. Wo das hinführt, wird noch nicht verraten, bleibt also dran und ihr werdet - schon - sehen! 

 

In kleinen Gruppen setze ich mich gemeinsam mit Kindern im Alter von 5 - 14 Jahren zusammen, um das was Frau Dackow in ihren wunderbaren Gedichten schreibt in Farbe und Form zu bringen. Wir denken die Gedichte weiter, lesen zwischen den Zeilen und lassen dabei unserer Fantasie freien Lauf. 

 

Wenn du Lust hast, mitzumischen, dann melde dich doch einfach telefonisch oder per Mail bei mir und wir schauen dann gemeinsam, ob du an dem ein oder anderen Termin Zeit hast, um dich gestalterisch einzubringen! Ich würde mich freuen. Schaut auch gerne mal wieder vorbei - hier oder auch gerne nach Anmeldung im Studio. Wir lassen euch gerne  teilhaben, am Kursgeschehen, unseren Idee,  Vorstellungen und vielem mehr. 


»Zeichnen ist die Kunst, Striche spazieren zu führen.«

Paul Klee

Henrike Engelhardt M.A.

Friedrichstr. 10

35444 Biebertal

Telefon: +49 6409 66 28 592

E-Mail: info@kunstspielraum.com

 © 2017 Henrike Engelhardt. Alle Rechte vorbehalten.

Facebook

Aktuelle Informationen über Künstlerisches, Projekte & Co